30. Tiroler Wirtschaftsforum

Mittwoch, 04. November 2020, Congress Innsbruck, Dogana
10:00 - 16:30 Uhr

Zukunft nach Corona: Impulse setzen für die Zeit danach!

 

Beim Tiroler Wirtschaftsforum treffen Sie auf international herausragende Experten, auf glänzende und kreative Fachleute. Zusätzlich zu unseren Spitzenreferenten bietet unsere Tagung einen erfolgreichen Treff für wichtige Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik. Der Teilnehmerkreis geht weit über Tirol hinaus und wird Ihnen Gelegenheit bieten, Diskussionen und persönliche Kontakte mit Geschäftspartnern zu knüpfen.

 

IMG 0359  Saal Innsbruck Wirtschaftsforum  B97I0098

Für entsprechende Sicherheitsabstände und Hygienemaßnahmen während der Veranstaltung wird Sorge getragen.

 

ab 9.00 Einlass, Registrierung
10.00 Begrüßung:
Dr. Christoph Swarovski, Präsident der Industriellenvereinigung Tirol
10.15 – 12.15

Philipp Sandner
Leiter des Frankfurt School Blockchain Centers, Frankfurt
Blockchain wird alles verändern!

Anastassia Lauterbach
Unternehmerin, Multi-Aufsichtsrätin, Expertin für Künstliche Intelligenz und Cybersecurity, London
The Future of Data - Wie künstliche Intelligenz unser Leben verändern wird.

Michael Kaschke
Vorsitzender des Aufsichtsrates, Karlsruhe Institut für Technologie; CEO a.D. der Carl Zeiss AG
Digitalisierung & Health Care - Der gesunde Mensch von morgen.

12.15 – 13.45 Mittagspause
13.45 – 14.30 Michael Kleinemeier
Langjähriger CEO der SAP SE; Gründer & Geschäftsführer der e-mobiligence GmbH, Heidelberg; Vizepräsident der BITKOM, Berlin
Digitalisierung & Innovation - in eine Zukunft ohne Grenzen?
14.30 – 15.00 Kaffeepause
15.00 – 16.30

Christoph Vilanek
CEO, freenet Group, Hamburg
Wie wir morgen leben werden - Perspektiven zwischen Sprachassistenten, vernetzten Socken und autonomen Fahren.

Tino Krause
Facebook, Direcktor DACH Countries, Hamburg
Social Media, Business & Demokratie - Chancen & Herausforderungen.

16.30

Ende der Veranstaltung

Moderation: Alois Vahrner
Chefredakteur der Tiroler Tageszeitung
Philipp Sandner
Philipp Sandner
Leiter des Frankfurt School Blockchain Centers, Frankfurt


Prof. Dr. Philipp Sandner leitet das Frankfurt School Blockchain Center (FSBC) an der Frankfurt School of Finance & Management. Zu seinen Themengebieten gehören die Blockchain-Technologie im Allgemeinen und insbesondere Kryptowerte wie Bitcoin und Ethereum, der digitale programmierbare Euro, Tokenisierung von Rechten und Assets und der Bereich digitale Identität. Das FSBC berät Finanzinstitute, Industrieunternehmen und Startups hinsichtlich ihrer Blockchain-Aktivitäten.

Prof. Sandner war Mitgründer einer auf Innovation und Technologietransfer spezialisierten Unternehmensberatung. Weiterhin war er an der Technische Universität München und der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig und forschte am Berkeley Center for Law & Technology. Zuvor studierte er Betriebswirtschaftslehre mit Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim. Er hat mehrere Stipendien und Best Paper Awards erhalten. Seine Forschungsarbeiten wurden in internationalen Fachzeitschriften publiziert und er war einer der „Top 30“ Ökonomen Deutschlands im Ranking der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) im Jahr 2018 und 2019

© FSBC

 

Andreas Bierwirth
 
 
Tino Krause
Country Director DACH, Facebook, Hamburg


Tino Krause leitet seit Februar 2019 als Country Director DACH die Geschäftsentwicklung des Unternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in führenden Mediaagenturen und Unternehmen gilt er hierzulande als einer der wichtigsten Experten und Vertreter der Marketingbranche.

Bevor er zu Facebook wechselte, war Tino Krause Chief Executive Officer bei MediaCom, Deutschlands größter Mediaagentur und kümmerte sich dort insbesondere um die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens.

Von 2013 bis 2017 war Tino Krause bei der Mediaagentur MEC (heute Wavemaker), wo er erst in der Rolle des Chief Operating Officers und ab 2016 als Chief Executive Officer arbeitete. Vor seinem Wechsel zu MEC sammelte er langjährige Erfahrungen bei großen Unternehmen: Fast fünf Jahre war er bei Telefónica in Madrid u.a. als Head of Media & CRM Communication tätig. Zuvor war er bei der Audi AG und übernahm dort die Verantwortung für das nationale Mediamanagement. Seine Karriere begann er bei MediaCom, nachdem er 2002 erfolgreich das Studium der Business Administration an der Friedrich-Schiller-Universität Jena abschloss.

© Facebook

 
 
 
Anastassia Lauterbach
Anastassia Lauterbach
Unternehmerin, Multi-Aufsichtsrätin, Expertin für Künstliche Intelligenz und Cybersecurity, London


Dr. Anastassia Lauterbach ist international zwischen Europa, Asien und Amerika unterwegs und in vielfältigen Branchen von Telekommunikation über Tourismus bis Finance aktiv.

Als Gründerin und CEO von 1AU-Ventures berät sie mehrere US-amerikanische und europäische KI- und Cybersecurity- Unternehmen sowie Investmentfonds und Analysehäuser. Umfassende Managementerfahrung sammelte sie auch bei ihren früheren Tätigkeiten bei Qualcomm, bei der Deutschen Telekom, bei T-Mobile sowie bei Daimler Chrysler Financial Services, bei McKinsey und bei der Münchener Rück.

Die weite Welt von Musik, Kunst und Literatur ist die Heimat der promovierten Sprachwissenschaftlerin und Psychologin. Sie beherrscht fünf Sprachen und ist ambitionierte Pianistin, die in jungen Jahren sogar eine Profikarriere ins Auge fasste.

© Oliver Betke

 

Michael Kaschke
Michael Kaschke
Vorsitzender des Aufsichtsrates, Karlsruhe Institut für Technologie; CEO a.D., Carl Zeiss AG


Dr. Michael Kaschke ist seit 2020 Vorsitzender des Aufsichtsrates des Karlsruher Instituts für Technologie (KTI). Zuvor war er langjähriger CEO der ZEISS Gruppe; dem ZEISS Vorstand gehörte er 20 Jahre an. Neben seinem Mandat als Aufsichtsratsvorsitzender des KIT ist Michael Kaschke Vorsitzendes des Aufsichtsrats der im TecDax gelisteten Carl Zeiss Meditec AG sowie Mitglied in den Aufsichtsräten der Henkel AG & Co. KGaA, der Deutschen Telekom AG, sowie der Robert Bosch GmbH.

2009 wurde Michael Kaschke zum Honorarprofessor an der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik des Karlsruher Instituts für Technologie ernannt. Er hält Vorlesungen zur optischen Medizintechnik sowie zum Management von Innovationsprozessen. Von 2014-2020 gehörte er dem Deutschen Wissenschaftsrat an. 2020 wurde er zum Adjunct Professor am Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik der Medizinischen Universität Wien ernannt.

Michael Kaschke studierte Physik an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. 1986 promovierte er zum Dr. rer. nat, 1988 zum Dr. sc. nat. Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Arbeit forschte er auf dem Gebiet der Erzeugung und Anwendung ultrakurzer Laserimpulse.

© ZEISS

 

michael kleinemeier
Michael Kleinemeier
Langjähriger CEO der SAP SE; Gründer & Geschäftsführer, e-mobiligence GmbH, Heidelberg/D

Michael Kleinemeier war von November 2015 bis April 2020 Vorstand der SAP SE. Zuvor hatte er bereits zahlreiche Leitungsfunktionen bei SAP inne. 2013 wurde er zum President der Region Middle and Eastern Europe (MEE) ernannt. In dieser Rolle verantwortete er sämtliche Marktaktivitäten für das gesamte SAP-Produktportfolio innerhalb der Region. 2010 bis 2012 war er Leiter Global End-to-End Services und leitete darüber hinaus die Region Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH).

2007 wurde er zum Leiter des Produktbereichs für Industrielösungen und Corporate Officer der SAP ernannt. Zwischen 2001 und 2007 war er Geschäftsführer der SAP Deutschland. Während dieser Zeit war er außerdem auch Präsident der damaligen Vertriebsregion EMEA Central (DACH und Benelux). Von 1989 bis 1999 arbeitete er bei SAP in führenden Positionen in den Bereichen Vertrieb, Beratung und Schulung.

Von 1999 bis 2001 war Michael Kleinemeier Mitglied des Vorstandes der itelligence AG, einem Partnerunternehmen der SAP. Michael Kleinemeier studierte an der Universität in Paderborn und schloss sein Studium als Diplom-Kaufmann ab.

© SAP

 

Susanne Steidl
Christoph Vilanek
CEO, freenet group, Hamburg

Nach Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck begann Christoph Vilanek seine berufliche Karriere beim Verlag Time-Life International. Bevor er als Geschäftsführer zum Online-Modehandel boo.com wechselte, war er in verschiedenen Positionen im Versandhandel tätig.

2001 wechselt der gebürtige Österreicher zur Unternehmensberatung McKinsey, wo er im Bereich Telekommunikation in Deutschland und Osteuropa tätig war. 2004 wird er zweiter Geschäftsführer bei iPublish, einem Tochterunternehmen der Hamburger Ganske-Verlagsgruppe.

Vor seiner erstmaligen Bestellung zum Vorstandsvorsitzenden der freenet AG am 1. Mai 2009 war Vilanek bereits vier Jahre in zahlreichen Funktionen im Rahmen der Kundenkommunikation, -entwicklung, -betreuung und -bindung bei der debitel AG in Stuttgart tätig.

Christoph Vilanek ist verheiratet und hat zwei Kinder.

© freenet



 

Tagungsgebühr

€ 340,– zzgl. 20 % MwSt. inkl. Unterlagen und Bewirtung
Frühbucherbonus: 10% auf die reguläre Tagungsgebühr bis zum 10. Oktober 2020
Stornogebühr: 50% bis 25. Oktober 2020, danach die volle Tagungsgebühr, natürlich können Sie gerne einen Ersatzteilnehmer schicken.

Tagungsort

Congress Innsbruck – Rennweg 3, 6020 Innsbruck

 

Vergünstigte Konditionen für Unternehmen

Sichern Sie sich noch heute Ihren Teilnahmeplatz und beachten Sie die vergünstigten Konditionen bei mehreren Anmeldungen eines Unternehmens:
Sie zahlen nur 7 Plätze, die 8. Person nimmt gratis am Tiroler Wirtschaftsforum teil.

Veranstalter

Industriellenvereinigung Tirol
 www.iv-tirol.at

Information und Anmeldung:

MCI Management Center Innsbruck
Tel: +43 (0)512 2070 1710, Fax: +43 (0)512 2070 1799
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tiroler-wirtschaftsforum.at

Sämtliche Formulierungen verstehen sich durchgängig geschlechtsneutral und es sind beide Geschlechter in gleicher Weise angesprochen. Der einfacheren Lesbarkeit halber wird ausschließlich die männliche Form verwendet.

Bei Allergien und Unverträglichkeiten bitten wir um kurze Information, damit wir dies beim Mittagessen berücksichtigen können.

Für entsprechende Sicherheitsabstände und Hygienemaßnahmen während der Veranstaltung wird Sorge getragen.

 

 

Partner

 

       TT Logo 2018 cmykIV Logo T 4c 2016

 

raiffeisen mit gk auf gelb 4c            bmw logoUnterberger ohne Denzel          Hs

      

       BB          MCI 4C1

         

 

 

Logo

Tel +43 (0)512/2070 1710    wirtschaftsforum@mci.edu